citycare_header_leandra_final-1

IN 15 MINUTEN ZUM TESTERGEBNIS!

CORONA SCHNELLTEST

Lassen Sie einen kostenlosen Corona
Schnelltest machen!

0,00€

PCR TEST

In Kürze können Sie hier Ihren Corona PCR Test buchen.

89,90€

CORONA ANTIGEN TEST

Demnächst können Sie hier Ihren Corona Antigen Test buchen

24,90€

MEDIZINISCH GESCHULTES PERSONAL

Alle Mitarbeiter in unseren Corona Testzentren sind optimal medizinisch geschult. Aufnahme, Testung und Auswertung werden unter Einhaltung aller Hygienerichtlinien durchgeführt.

CE ZERTIFIZIERT

Unser CE zertifizierter COVID-19 Schnelltest dient zum direkten Nachweis von SARS-CoV-2 und ist ein vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, sowie vom Paul-Ehrlich-Institut  zugelassener Antigen-Schnelltest. • Schnelltest mittels Nasen-Rachen-Raum Abstrich. • Die Auswertung erfolgt innerhalb von 20 Minuten.
HOME

Klicken Sie auf Termin buchen und wählen Sie in den nächsten Schritten Ihren gewünschten Corona Test, den Standort sowie Ihren Wunschtermin aus. Natürlich können Sie auch ohne Termin vorbeikommen. Hier kann es zu wenigen Minuten Wartezeit kommen.

Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Personalausweis und bei einem gebuchten Termin die Bestätigungsemail (digital oder ausgedruckt) mit.

Nach erfolgtem Abstrich können Sie das Testgelände sofort wieder verlassen. Das Ergebnis Ihres Antigen-Schnelltests erhalten Sie innerhalb von 10-15 Minuten per E-Mail. PCR-Tests bieten wir in Zukunft wahrscheinlich auch an.

FAQ

Häufig gestellte Fragen

 

Folgende Bürgerinnen und Bürger dürfen sich weiterhin kostenlos testen lassen:

  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung noch keine zwölf Jahre alt sind oder erst in den letzten drei Monaten vor der Testung zwölf Jahre alt geworden sind. (Auszuweisen mit Schülerausweis, Kinderreisepass)
  • Bis zum 31. Dezember 2021 alle Personen, die zum Zeitpunkt der Testung noch minderjährig sind sowie Schwangere.
  • Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können. Das gilt insbesondere bei einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, da die Ständige Impfkommission für diesen Zeitraum bislang keine generelle Impfempfehlung ausgesprochen hat. Die kostenlose Testmöglichkeit besteht auch dann, wenn wegen einer medizinischen Kontraindikation eine Impfung in den letzten drei Monaten vor der Testung nicht möglich war.
  • Vormals Schwangere und Stillende. Für diese Personengruppe erfolgte eine generelle Impfempfehlung durch die STIKO erst am 10. September 2021. Bis zu dieser Empfehlung bestand eine medizinische Kontraindikation im Sinne des neuen § 4a Nummer 2 der TestV. Die in dieser Vorschrift verankerte Übergangsfrist von 3 Monaten beginnt damit erst am 10. September 2021 zu laufen, so dass noch bis zum 10. Dezember 2021 ein Anspruch auf kostenlose Testung besteht. (Der Stichtag der Bekanntgabe der Empfehlung wird ggf. durch das BMG noch einmal nach hinten korrigiert, bitte beachten.) Die Anspruchsberechtigung kann in diesem Fall durch den Mutterpass belegt werden, aus dem die vorangegangene Schwangerschaft hervorgeht.
  • Personen, die sich wegen einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 selbst in Absonderung begeben mussten. Hier ist als Nachweis der Bescheid über die Quarantäne vorzulegen.
  • Bis zum 31. Dezember 2021 Studierende aus dem Ausland, die sich für ein Studium in Deutschland aufhalten und mit in Deutschland nicht anerkannten Impfstoffen (z.B. Sputnik) geimpft wurden.
  • Personen, die an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 teilnehmen oder in den letzten drei Monaten vor der Testung an solchen Studien teilgenommen haben. Der Nachweis erfolgt durch Vorlage einer Bescheinigung des Studieninstituts.

Quelle: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
Corona-Test-und-Quarantäneverordnung - CoronaTestQuarantäneVO, Stand 11.10.2021
Nein, uns reicht die Vorlage Ihrer Terminbestätigungs-Email auf dem Handy aus.
In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass der Schnelltest ein ungültiges Ergebnis liefert. In solch einem Fall werden Sie umgehend von uns informiert und können den Test kostenfrei wiederholen.
Mittels eines Nasopharyngealabstrichs im Nasen-Rachen-Raum wird eine Probe entnommen, die unmittelbar im Anschluss ausgewertet wird. Zwanzig Minuten später erhalten Sie per Mail das Testergebnis.
Immer, wenn Sie Gewissheit über eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus haben möchten. Außerdem ist vor Treffen mit der Familie und Freund*innen, Besuchen im Krankenhaus und Altersheim oder einer Rückkehr zum Arbeitsplatz ein Test unbedingt zu empfehlen. Sollte eine Ansteckung erst innerhalb von 72 Stunden vor der Durchführung des Tests stattgefunden haben, so ist es möglich, dass die Virenlast bei Durchführung des Tests zu gering für einen Nachweis des Virus ist. In diesem Fall stellt ein negatives Testergebnis keinen sicheren Ausschluss einer Covid-19-Infektion, sondern einen Gesundheitsstatus zum Zeitpunkt der Testdurchführung, dar. Dieser Sachverhalt ist für Antigen-Schnelltests sowie für PCR-Tests (die wir aktuell nicht durchführen) gleich. Es macht daher Sinn, nach einem bekannten Risikokontakt 72 Stunden bis zur Durchführung des Tests zu warten.
Befolgen Sie die Richtlinien des Robert Koch-Instituts (RKI), insbesondere die AHA+C+L Regeln: Abstand halten, Hygieneregeln befolgen, Alltagsmasken tragen, Corona-Warnapp nutzen und regelmäßiges Lüften.
Am Empfangstresen. Direkt im Eingangsbereich.

Für einen Corona Schnelltest, benötigen Sie nur einen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass).

Ab dem 11.10.2021.

Für einen kostenlosen Test nach §4a TestV (Testung bei impfunfähigen und abgesonderten Personen / Benennung nach Gesundheitsministerium), benötigen Sie einen Schwangerschaftsnachweis, einen Mutterpass, ein ärztliches Attest o.ä.. Details dazu finden Sie hier: https://www.land.nrw/corona

Sollte Ihr Testergebnis positiv sein, müssen Sie sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben. Da es sich nach dem Infektionsschutzgesetz um eine meldepflichtige Krankheit handelt, wird das Gesundheitsamt unmittelbar von uns informiert. Dieses wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um das weitere Vorgehen abzustimmen und die Rückverfolgung Ihrer Kontaktpersonen sicherzustellen. Indem Sie eine Liste mit Ihren Kontaktpersonen vorbereiten, können Sie dabei helfen, diesen Prozess einfacher und schneller zu gestalten. Zusätzlich muss der Befund Ihres positiven Antigen-Schnelltests mittels eines PCR-Test überprüft werden. Im Falle eines positiven Testergebnisses erhalten Sie im Anschluss weitere Informationen.
Ja. Mindestens ein Mal die Woche wird empfohlen.
Ja, Ihr Attest wird wunschweise auf Deutsch und Englisch ausgestellt.
Praktisch gesehen werden beide Tests über einen Nasen-Rachenabstrich abgenommen. Die Auswertungstechnik unterscheidet sich allerdings. Bei einem PCR-Test wird DNS in einer Kettenreaktion (Polymer Chain Reaction) multipliziert und so über die Nachweisgrenze gehoben. Ein Antigen-Test weist nicht die DNS, sondern Proteinfragmente des Coronavirus nach. Hierfür wird keine Multiplikation des Virusmaterial eingesetzt. Der PCR-Test wurde lange als der “Goldstandard” angesehen. Seit einigen Monaten wurden jedoch auch Antigen-Tests explizit Teil der Strategie der Bundesregierung gegen die COVID-19 Pandemie und Antigen-Tests werden nun in zunehmendem Maße eingesetzt, da sie ebenfalls eine sehr hohe Genauigkeit und Sicherheit bieten.
Antigen-Schnelltests sind ein sicheres und schnelles Instrument, um Infektionen mit dem Coronavirus zuverlässig nachzuweisen und dessen Ausbreitung zu verlangsamen. Die SARS-CoV-2 Rapid Antigen Tests bieten eine schnelle und zuverlässige Antwort für Patient*innen im Hinblick auf eine SARS-CoV-2 Infektion. Alle Tests liefern dank eines Abstrichs im Nasen-Rachen-Raum bereits nach 15 Minuten zuverlässige Ergebnisse. Zur Erklärung, die Spezifität ist die Wahrscheinlichkeit, mit der eine gesunde Person auch als solche erkannt wird. Die Sensitivität gibt analog an, ob eine kranke Person auch als solche erkannt wird. Sollte eine Ansteckung erst innerhalb von 72 Stunden vor der Durchführung des Tests stattgefunden haben, so ist es möglich, dass die Virenlast bei Durchführung des Tests zu gering für einen Nachweis des Virus ist. In diesem Fall stellt ein negatives Testergebnis keinen sicheren Ausschluss einer Covid-19-Infektion, sondern einen Gesundheitsstatus zum Zeitpunkt der Testdurchführung, dar. Diese Sachverhalt ist für Antigen-Schnelltest sowie für PCR-Tests gleich.
Sollten Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können, können Sie diesen gerne stornieren. Bitte schreiben Sie in dem Fall eine Email, je nachdem in welcher Stadt Sie den Termin stornieren möchten, an: info@citycare-testzentrum.de
Die Regelungen der Bundesregierung und der Landesregierung zu Quarantäne nach einer Rückreise aus einem Risikogebiet ändern sich regelmäßig. Aktuelle Informationen hierzu finden Sie hier auf der Website des Auswärtigen Amts: https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468
Die Corona-Bestimmungen sind weltweit unterschiedlich. Allgemein entscheidet das jeweilige Land welcher Nachweis benötigt wird. In den meisten Fällen sind Corona-Antigen-Schnelltests(die wir in unserem Schnelltestzentrum durchführen) genauso anerkannt wie PCR-Tests. PCR-Tests führen wir nicht durch. Informationen zu den Richtlinien je Land finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

SO FINDEN SIE UNS

Das CityCare COVID Testzentrum in Greven-Reckenfeld liegt günstig an der Emsdettener Landstrasse 9a in 48268 Greven(Reckenfeld). 

Vor Ort finden Sie ausreichend Parkmöglichkeiten.

 

ÖFFNUNGSZEITEN ab 04.12.2021

Montags - Freitag:
06:30 - 20:00

Samstag & Sonntag:
08:30 - 19:00